mainstorconcept Pattern Image

Model9

Cloud Data Manager für Mainframe

 

Der Cloud Data Manager für Mainframe ist eine moderne und sichere All-in-One-Softwarelösung, die für die nächste Generation von Mainframe-Administratoren entwickelt wurde

Sichern, Restoren, Archivieren und Wiederherstellen von Mainframe-Daten direkt von z/OS und Unix System Services auf Cloud-Speicher, der hybride Multi-Cloud-Objektspeicherplattformen (WORM-zertifizierte und Cold-Storage-Optionen eingeschlossen) oder jeden herkömmlichen NAS/SAN-Speicher eines beliebigen Anbieters umfasst.

Da die Lösung zIIP-fähig ist, können Anwender Datenverwaltungsprozesse auf zIIPs auslagern und bis zu 90 % der MSU-bezogenen Kosten einsparen.

Model9 Mainstorconcept

Die Grundsatzfrage:

z/OS Backup/Archiv ohne virtuelle oder reale Tape Library?

Bei Mainframes werden üblicherweise Bandlaufwerke und Bandbibliotheken für die Sicherung und längerfristige Speicherung von Daten verwendet. Diese sind zwischenzeitlich weitgehend durch virtuelle Tape-Library-Lösungen (VTL) ersetzt worden.

Vorteile von VTL: Sie sind beim Lesen und Schreiben von Daten wesentlich schneller als Bandlaufwerke und Bibliotheken. Dank moderner Technologien wie Deduplizierung bieten sie außerdem eine hohe Kapazitätsdichte.

Aktuelle Entwicklung: In der Open-System-Welt werden VTL jedoch immer häufiger durch Objekt-Storage-Arrays und öffentliche cloudbasierende Objektspeichertechnologien abgelöst.

Model9 Architektur

Die Antwort von Model9:

Model9 hat dies erkannt und nutzt nun Objekt-Speicher für z/OS Mainframes. Dadurch kann auf die Einbindung von Hardware als VTL-Lösung verzichtet werden.

→ Mit Model9 wird Backup kostengünstiger, skalierbarer und komfortabler.

Die innovative technologische Lösung von Model9 verbindet den Mainframe direkt über TCP/IP mit jedem beliebigen an das Netzwerk angeschlossenen Speicher. Dabei kann jedes Speichermedium werden – vom kostengünstigen NAS oder SAN bis hin zum hochskalierbaren, geografisch verteilten, flexiblen und erschwinglichen Objektspeicher. Es spielt keine Rolle, ob dieser On-Prem oder in der Public bzw. Private Cloud zur Verfügung steht.

Mit dem Cloud data manager for mainframe von Model9 lassen sich virtuelle Bandbibliotheken und physische Bänder somit bequem ergänzen oder vollständig ersetzen.

Moderne

Benutzeroberfläche in gewohnter Optik

Die Benutzeroberfläche des Cloud data manager for mainframe von Model9 beinhaltet eine Google-ähnliche Suchfunktionalität, um Informationsinhalte schnell zu finden und ihre Daten wiederherzustellen. Benutzer melden sich mit ihren bestehenden Mainframe-Anmeldeinformationen an. Die Berechtigung für alle Benutzeraktionen wird gegen die vorhandene Mainframe-Sicherheitssoftware (z. B. RACF, CA-TSS oder CA-ACF2) geprüft.

Administratoren können über die Benutzeroberfläche die Datenschutzrichtlinien und SLA definieren und überwachen. Andere Benutzer können die Benutzeroberfläche verwenden, um ihre Daten bei Bedarf zu suchen und wiederherzustellen.

Einfaches und sicheres Handling ist garantiert!

Unterstützte Backend Speicher

cloud

Amazon S3, Amazon Glacier, Microsoft Azure, Google Cloud, IBM Cloud

Object

Hitachi Content Platform (HCP), IBM Cloud Object Storage, Dell EMC Elastic Cloud Storage, NetApp StorageGRID, Microsoft Azure Stack

traditonell

NAS, SAN, DASD, mit und ohne WORM

Möglichkeiten und Vorteile von Model9

Anwendungsszenarien

Mainframe-Kosten optimieren

Model9 bietet eine Alternative zu bestehender physischer und virtueller Band Hard- und Software, ohne die täglichen Betriebsabläufe und Datenmanagementprozesse zu verändern.

Senken Sie Ihre Kosten durch

  • die Auslagerung des größten Teils der Backup- und Speicherverwaltung an zIIPs
  • das Ersetzen kostspieliger physischer und virtueller Bandhardware durch einen beliebigen Objekt-Speicher, einschließlich On- oder Off-Prem
  • die Konsolidierung von Softwareprodukten für Legacy-Backup, Tape-Management, Verschlüsselung und Reporting in einer einzigen modernen Lösung

Backup-Software ersetzen

Vereinigen Sie Legacy-Backups (wie IBM DFHSM, CA-Disk, FDR/ABR), Bandverwaltung (IBM RMM, CA-1, CA-TLMS, BMC Control-M/Tape), Verschlüsselung und Reporting-Softwareprodukte in einer einzigen zukunftsfähigen Lösung.

Cloud-Speicher für Backups und Archive nutzen

Speichern Sie Datenbackups und -archive und laden Sie direkte Datenwiederherstellungen in den und aus dem Cloud-Objektspeicher. Model9 verschlüsselt alle Daten, bevor sie an Cloud-Anbieter wie IBM Cloud Object Storage, Hitachi Content Platform, Microsoft Azure, Amazon S3 und Glacier oder Google Cloud Storage übertragen werden.

z/OS UNIX backup

Model9 unterstützt z/OS UNIX File-Level inkrementelle Sicherung und Wiederherstellung, spart so Backup-Speicherplatz spart und verkürzt Sicherungszeiträume. Es sichert nur geänderte Dateien im z/OS UNIX-Dateisystem. Bei der Wiederherstellung wird nur die spezifische UNIX-Datei direkt in das UNIX-Dateisystem zurückgeladen, ohne dass zuerst der gesamte HFS/ZFS-Datensatz geladen werden muss.

Maximale Sicherheit bei Angriffen mit Ransomware

Für eine schnelle Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs im Falle eines Ransomware-Angriffs, kann Model9 eine Sicherungskopie auf WORM-zertifiziertem (unveränderlichem) Speicher erstellen, sodass Daten weder beschädigt noch manipuliert werden können. Die Daten sind Ende-zu-Ende verschlüsselt, sodass sie nicht ohne Genehmigung gelesen werden können.

Die Bare-Metal-Wiederherstellungsfunktion stellt sicher, dass Sie von der Sicherungskopie wiederherstellen können, selbst wenn Ihr Live-System kompromittiert wurde.

Zusätzliche Wiederherstellungspunkte definieren und Recovery Points (RPO) verbessern

Wenn Sie die Snapshot-Technologie (z. B. FlashCopy) verwenden, um einen konsistenten Wiederherstellungspunkt zu erstellen, können Sie in Model9 die Snapshot-Zielkapazität für zusätzliche Snapshots wiederverwenden, indem Sie eine Sicherungskopie des Snapshots erstellen. Auf diese Weise können Sie so viele Snapshots wie nötig mit dem gleichen „begrenzten“ Snapshot-Zielspeicherplatz aufnehmen. Die Sicherungskopie kann verwendet werden, um einen einzelnen Datensatz, einen ganzen Datenträger oder die komplette Snapshot-Kopie wiederherzustellen.

Standalone Disaster-Recovery

Der Backup-Server und der Speicher können sich an einem entfernten Standort befinden und als internes Tresor-Backup für die Notfallwiederherstellung dienen. Das eigenständige Wiederherstellungsprogramm wird verwendet, um Datenträger und Datensätze wiederherzustellen, ohne dass ein Live-Z/OS-System erforderlich ist.

Warum wir noch von Model9 überzeugt sind

Das israelische Unternehmen wurde 2016 gegründet. Der Mainframe-Part von Model9 wird im Gegensatz zu anderen, meist in Assemler entwickelten Mainframelösungen, in Java entwickelt. Das ermöglicht die Nutzung von Standard-Tools und Praktiken und damit eine sehr schnelle Produktentwicklung.

Das Entwicklungstem bei Model9 besteht aus hochqualifizierten, jungen Mainframe-Software-Ingenieuren mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Mainframe, Storage, Cyber Security und Unternehmenssoftware. Mit dem jungen und agilen Team und der herrschenden Startup-Mentalität lassen sich sehr schnell Lösungen entwickeln.

mainstorconcept ist Vertriebspartner von Model9 in der DACH Region. Neben dem Vertrieb unterstützen wir Unternehmen bei der Inbetriebnahme und Betreuung von Mainframe VTL-Backup-Lösungen.