mainstorconcept Pattern Image
Model9

VERWALTUNG DER MAINFRAME

DATEN IN DER CLOUD

NUTZUNG DES CLOUD-SPEICHERS IHRES UNTERNEHMENS ZUR SICHERUNG UND WIEDERHERSTELLUNG VON MAINFRAME-DATEN

ON-PREMISE, HYBRID & PUBLIC

ERMÖGLICHEN SIE DEN ZUGRIFF VON CLOUD-ANWENDUNGEN AUF MAINFRAME-DATEN.

CUTTING-EDGE PROTECTION

AGILE RESILIENZ ERMÖGLICHEN

Nach einem Katastrophenfall können Sie sich an jedem beliebigen Standort mit Hilfe von Backups in einer Reinraumumgebung aufbauen, die vollständig von den Schwachstellen der Produktion isoliert wird. Außerdem können Sie ausgewählte Daten problemlos in Ihrer Produktionsumgebung wiederherstellen und Geschäftsunterbrechungen schneller beheben.

VENDOR LOCK-IN VERRINGERN

Reduzieren Sie Legacy-Software und konsolidieren Sie Bandverwaltungslizenzen in einer einzigen hochentwickelten Lösung. Alle branchenführenden Cloud-Anbieter werden unterstützt, einschließlich IBM Cloud, Hitachi HCP, Dell ECS, Azure, AWS, Google und mehr.

WIEDERHERSTELLUNGSZIELE ERREICHEN

Beschleunigen Sie die Wiederherstellungsreaktionszeiten und erreichen Sie niedrigere Recovery Time Objectives (RTO) durch fortschrittliche Software.
Model9 nutzt Mainframe-Ressourcen effektiv, um Ihre Sicherungs- und Wiederherstellungszeiten um das bis zu Vierfache zu beschleunigen.

ERHÖHUNG DER UNTERNEHMENSSICHERHEIT

Verwenden Sie durchgängig unveränderbaren Speicher (WORM), um sicherzustellen, dass alle Backups vor Angriffen geschützt bleiben. Branchenführende Anbieter von Cloud-Speichern bieten Virenscans und -erkennungen an, um kompromittierte Backups und bestehende Bedrohungen zu identifizieren und so eine systemweite Katastrophe zu verhindern, die andernfalls unentdeckt bleiben würde.

MODEL9 CLOUD DATA MANAGEMENT

Bei der Model9 Cloud Data Plattform handelt es sich um eine operative Umgebung, die einen vollständigen Katalog von Kernfunktionen für die Datenverwaltung enthält, welche des Weiteren in der Produktreihe Cloud Data Management für Mainframe enthalten sind.

MODEL9 MANAGER

Cloud-native Mainframe-Sicherung, -Wiederherstellung und -Datenverwaltung.

Model9 Manager bietet Funktionen zur Sicherung, Archivierung, Speicherplatzverwaltung, Notfallwiederherstellung und Speicherverwaltung, die alle direkt vom Mainframe in die Cloud übertragen werden, sodass keine umständlichen Bandbibliotheken und deren komplexe Verwaltungssoftware mehr erforderlich sind. Die Datenübertragung ist effizient, und die Nutzung von Cloud-Storage bietet Vorteile wie Flexibilität, Zuverlässigkeit und gemeinsame Nutzung von Daten, neben vielen anderen. Eine der Hauptfunktionen von Model9 Manager basiert auf einer patentierten Technologie, die Lese- und Schreibdaten auf Bändern oder VTLs erfasst und in einen Objektspeicher überführt, ohne dass Änderungen an Anwendungen oder JCLs erforderlich sind.

MODEL9 GRAVITY

Machen Sie Ihre Mainframe-Daten nutzbar, indem Sie sie mit KI/ML und Analysen aus der Cloud verbinden.

Model9 Gravity liefert Mainframe-Daten an einen Cloud-basierten Data Lake. Die Daten werden in der Cloud in ein beliebiges offenen Format transformiert, ohne kostspielige Mainframe-Rechenzyklen in Anspruch zu nehmen. In der Cloud steht der Prozess nicht im Wettbewerb um CPU-Ressourcen mit anderen Prozessen, sodass die Umwandlung viel schneller erfolgt als auf dem Mainframe. KI/ML- und Analyseanwendungen können anschließend sowohl aktuelle als auch historische Mainframe-Daten nutzen, um bessere Geschäftseinblicke zu gewinnen. Model9 Gravity ist ein Produkt, das als Ergänzung zur Model9 Cloud Data Platform entwickelt wurde.

MODEL9 SHIELD

Schützen Sie Ihre Mainframe-Daten vor Cyber-Angriffen auf einer cloudbasierten Plattform.

Model9 Shield schützt Ihre Mainframe-Daten vor Cyberangriffen wie Ransomware, indem es diese Daten auf einen unveränderlichen Cloud-basierten Speicher überträgt, mehrere Kopien der Daten erstellt und sicherstellt, dass alle Kopien geschützt aufbewahrt werden. Darüber hinaus werden die Daten durch eine Ende-zu-Ende-Komprimierung und -Verschlüsselung geschützt. Bei der Übertragung in die Cloud können die Daten auch „air-gapped“ werden, d. h. eine zusätzliche Kopie wird vom Netzwerk isoliert und vor schadhaften Angriffen geschützt. Diese Maßnahmen ermöglichen eine schnellere Wiederherstellung nach Angriffen und erlauben es Ihnen, die gesetzlichen Vorschriften zur Datenaufbewahrung einzuhalten.

ARCHITEKTUR

Die Cloud-basierte Technologie von Model9 ermöglicht die Datenorchestrierung mit beliebigen Objektspeichern unter Verwendung von Standardprotokollen, ohne dass herkömmliche Hardware oder Software erforderlich ist. Der Zugriff auf Daten und deren Umwandlung erfolgt ohne Bindung an den Zielspeicher, sodass Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten beibehalten.

Overview of the Model9 Cloud Data Manager architecture

Die Produkte von Model9 bestehen aus zwei Komponenten – einem zIIP-fähigen Agenten, der auf z/OS läuft, und einem Management-Server, der in einem Docker-Container auf Linux, Linux on Z oder zCX läuft. Der Agent liest und schreibt Mainframe-Daten von DASD oder Tape direkt in den Cloud-Speicher über TCP/IP. Eine Datensatz-Importrichtlinie sorgt für die automatische Erkennung von VTL-Datensätzen und erleichtert die Übertragung großer Datenmengen in die Cloud. Model9 verwendet den ELT-Ansatz (extract, load, transform), d. h. die Daten werden erst nach der Übertragung in die Cloud umgewandelt. Dieser Prozess ist schneller und kostengünstiger als herkömmliches ETL (Extrahieren, Transformieren, Laden), bei dem jeder Zugriff auf Daten eine Transformation auf dem Mainframe erfordert.

Verbessern Sie Ihre Mainframe Administrator Experience

Die Benutzeroberfläche enthält eine intuitive Suchfunktion zum schnellen Auffinden und Wiederherstellen von Mainframe-Informationen.

Der Management-Server ist vollständig in Ihre Mainframe-Sicherheitssoftware-Suite (wie RACF, CA-TSS oder CA-ACF2) integriert, so dass Benutzer mit ihren bestehenden Mainframe-Anmeldeinformationen auf die Benutzeroberfläche zugreifen können und alle Aktionen durch zuverlässige Mainframe-Autorisierungsstandards gesteuert werden.

Ihre jungen Mainframe-Speicheradministratoren werden ihre Fähigkeiten schneller und effizienter aufbauen, indem sie die intuitive Benutzeroberfläche für die Mainframe-Datenverwaltung zum Einsatz bringen. TSO-Befehle bieten die Möglichkeit, die z/OS-Konsole und Batch-Jobs zur Steuerung, Abfrage und zum Zugriff auf Backups zu verwenden. Ihr Team kann selbst entscheiden, welche Schnittstelle am geeignetsten für sie ist.

Administratoren und Management profitieren von Echtzeit-Aktivitäts-, Kapazitäts- und Fehlerberichten, die das Ressourcenmanagement verbessern und die Problemlösung beschleunigen.

KEY FEATURES

MAINFRAME-KOSTEN OPTIMIEREN

Model9 bietet eine Alternative zu bestehender physischer und virtueller Band Hard- und Software, ohne die täglichen Betriebsabläufe und Datenmanagementprozesse zu verändern.

Senken Sie Ihre Kosten durch

  • die Auslagerung des größten Teils der Backup- und Speicherverwaltung an zIIPs
  • das Ersetzen kostspieliger physischer und virtueller Bandhardware durch einen beliebigen Objekt-Speicher, einschließlich On- oder Off-Prem
  • die Konsolidierung von Softwareprodukten für Legacy-Backup, Tape-Management, Verschlüsselung und Reporting in einer einzigen modernen Lösung
BACKUP-SOFTWARE ERSETZEN

Vereinigen Sie Legacy-Backups (wie IBM DFHSM, CA-Disk, FDR/ABR), Bandverwaltung (IBM RMM, CA-1, CA-TLMS, BMC Control-M/Tape), Verschlüsselung und Reporting-Softwareprodukte in einer einzigen zukunftsfähigen Lösung.

CLOUD-SPEICHER FÜR BACKUPS UND ARCHIVE NUTZEN

Speichern Sie Datenbackups und -archive und laden Sie direkte Datenwiederherstellungen in den und aus dem Cloud-Objektspeicher. Model9 verschlüsselt alle Daten, bevor sie an Cloud-Anbieter wie IBM Cloud Object Storage, Hitachi Content Platform, Microsoft Azure, Amazon S3 und Glacier oder Google Cloud Storage übertragen werden.

z/OS UNIX BACKUP

Model9 unterstützt z/OS UNIX File-Level inkrementelle Sicherung und Wiederherstellung, spart so Backup-Speicherplatz spart und verkürzt Sicherungszeiträume. Es sichert nur geänderte Dateien im z/OS UNIX-Dateisystem. Bei der Wiederherstellung wird nur die spezifische UNIX-Datei direkt in das UNIX-Dateisystem zurückgeladen, ohne dass zuerst der gesamte HFS/ZFS-Datensatz geladen werden muss.

MAXIMUM SECURITY AGAINST RANSOMWARE ATTACKS

Für eine schnelle Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs im Falle eines Ransomware-Angriffs, kann Model9 eine Sicherungskopie auf WORM-zertifiziertem (unveränderlichem) Speicher erstellen, sodass Daten weder beschädigt noch manipuliert werden können. Die Daten sind Ende-zu-Ende verschlüsselt, sodass sie nicht ohne Genehmigung gelesen werden können.

Die Bare-Metal-Wiederherstellungsfunktion stellt sicher, dass Sie von der Sicherungskopie wiederherstellen können, selbst wenn Ihr Live-System kompromittiert wurde.

ZUSÄTZLICHE WIEDERHERSTELLUNGSPUNKTE DEFINIEREN UND RECOVERY POINTS (RPO) VERBESSERN

Wenn Sie die Snapshot-Technologie (z. B. FlashCopy) verwenden, um einen konsistenten Wiederherstellungspunkt zu erstellen, können Sie in Model9 die Snapshot-Zielkapazität für zusätzliche Snapshots wiederverwenden, indem Sie eine Sicherungskopie des Snapshots erstellen. Auf diese Weise können Sie so viele Snapshots wie nötig mit dem gleichen „begrenzten“ Snapshot-Zielspeicherplatz aufnehmen. Die Sicherungskopie kann verwendet werden, um einen einzelnen Datensatz, einen ganzen Datenträger oder die komplette Snapshot-Kopie wiederherzustellen.

STANDALONE DISASTER-RECOVERY

Der Backup-Server und der Speicher können sich an einem entfernten Standort befinden und als internes Tresor-Backup für die Notfallwiederherstellung dienen. Das eigenständige Wiederherstellungsprogramm wird verwendet, um Datenträger und Datensätze wiederherzustellen, ohne dass ein Live-Z/OS-System erforderlich ist.

Model9 Blogs