Open Source Microservice Monitoring ist eine schlechte Idee

open-source-microservices-monitoring-is-a-terrible-idea

Das folgende, von AMP-Experten herausgegebene White Paper untersucht die funktionalen Unterschiede zwischen automatisierten Monitoring-Lösungen für Microservices am Beispiel von Instana sowie Open-Source-Alternativen wie Prometheus und Jaeger. Das White Paper bezieht sich dabei nicht nur auf die unterschiedlichen Lösungsansätze im Detail,  sondern untersucht jeweils auch die Kosten und Geschäftsmodelle der manuellen und automatischen Herangehensweise.

Die Anforderungen von Microservices

Microservices stellen eine wesentliche Änderung der Entwicklung und Veröffentlichung von Applikationen dar. Diese werden heutzutage als  verteilte Netzwerke integrierter Services aufgebrochen, und werden in kurze Zyklen erneuert. In dem White-Paper werden folgende Punkte behandelt:

  • Die Lücken in der Open-Source Methode besser verstehen.
  • Die Kosten der Open-Source Methode im Detail versethen.
  • Die Auswirkungen Ihrer Microservice Monitoring Strategie in Relation zum Geschäftsmodell.

Bitte beachten Sie, dass dieser White-Paper nur auf Englisch verfügbar ist.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman